Kripo Rosenheim klärt Einbruchserie

Rosenheim – Der Zivilen Einsatzgruppe der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim gelang ein erfreulicher Fahndungserfolg. Nach diversen Einbrüchen im Raum Rosenheim konnten nun zwei dringend Tatverdächtige auf frischer Tat vorläufig festgenommen werden. Das Fachkommissariat für Einbruchsdelikte der Kripo Rosenheim führt die umfangreichen Ermittlungen in diesem Fall. 

Seit Anfang August kam es im Raum Rosenheim zu insgesamt acht Einbruchdiebstählen oder Versuchen, vorwiegend in Bäckereifilialen. Wir berichteten.

Aufgrund der umfangreichen Ermittlungen sowie der komplexen Spurenlage wurde die weitere Sachbearbeitung vom Fachkommissariat für Eigentumsdelikte von der Kriminalpolizeistation Rosenheim unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, übernommen.

Anlässlich der Einbruchsserie wurden auch die Fahndungsmaßnahmen im Raum Rosenheim durch die Zivile Einsatzgruppe der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim intensiviert. Im Zuge dieser konnten zwei dringend tatverdächtige 21-Jährige aus Rosenheim durch Beamte der Zivilen Einsatzgruppe der Operativen Ergänzungsdienste mit Unterstützung von Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim am gestrigen Mittwoch gegen 1.50 Uhr in einer Bäckereifiliale im Gemeindebereich Stephanskirchen auf frischer Tat ertappt und vorläufig festgenommen werden.

Die Beschuldigten wurden am heutigen Donnerstag auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehle gegen beide Tatverdächtige. Anschließend wurden die mutmaßlichen Einbrecher in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.