Irschenberg: Suche nach rotem Kleintransporter

Irschenberg – Am Montagnachmittag gegen 16:00 Uhr, ereignete sich auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg ein folgenschwerer Verkehrsunfall in Verbindung mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Ein 78-jähriger Münchner fuhr mit seinem BMW auf dem linken Fahrstreifen der A8 in Richtung Salzburg. Kurz nach der Anschlussstelle Irschenberg wurde der Münchner von einem roten Kleintransporter/Kastenwagen auf dem mittleren Fahrstreifen rechts überholt.

Dieser scherte so knapp vor ihm auf den linken Fahrstreifen ein, sodass sich der 78-jährige gezwungen sah nach links auszuweichen um einen Unfall zu vermeiden. Hierbei geriet der BMW nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dortigen Schutzplanke.

Der geschädigte Fahrzeuglenker erlitt aufgrund des Zusammenstoßes leichte Kopfverletzungen und wurde nach Erste-Hilfe-Leistungen durch unbeteiligte Verkehrsteilnehmer ins Krankenhaus verbracht.

Am Fahrzeug entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe wurde vor Ort auf 15.000 Euro geschätzt. An der Schutzplanke entstand außerdem ein Schaden in Höhe von 1.000 Euro

Eine unbeteiligte Zeugin meldete sich unmittelbar nach dem Unfallereignis bei der Polizei und konnte die Angaben zum verursachenden Fahrzeug konkretisieren: Es handelte sich vermutlich um einen roten Kleintransporter mit Werbeaufkleber auf der Rückseite. Des Weiteren soll der Transporter eine Rosenheimer Zulassung gehabt haben. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, welche den Unfall beobachten haben und insbesondere Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug machen können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim, unter der Telefonnummer 08035-90680, zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren