Bruckmühl: Herbstmeisterschaft perfekt

Bruckmühl – Wer hätte das gedacht, dass sich der SV Bruckmühl knapp fünf Monate nach dem Aufstieg in die Bezirksliga ein weiteres Mal Meister nennen darf. Zwar ist es vorläufig „nur“ die Herbstmeisterschaft, aber diesen Erfolg wird man den Rot-Weißen nicht mehr nehmen können. Hinzu kommt eine perfekte Heimbilanz mit acht Siegen in acht Spielen und einer Tordifferenz von 19:4.

Doch nun zum Spielgeschehen, denn die Reichertsheimer machten es den Bruckmühlern vor knapp 300 Zuschauern durchaus schwer, den achten Heimsieg einzufahren.

Bereits in der 12. Minute musste Stiglmeir den Ball aus dem Netz fischen, als es dem SV Reichertsheim gelang, aufgrund eines Stellungsfehlers der Heimmannschaft ein Tor zu erzielen.

Doch wie so oft in dieser Saison führte das Gegentor zu einem Aufbäumen der Truppe um Kapitän Hollerauer. Der SVB begann das Spiel zu übernehmen und schnürte die Reichertsheimer so in der eigenen Hälfte ein.

Die Gäste wirkten zunehmend verunsichert und hatten bis zur Halbzeit der dominanten Spielweise der Bruckmühler kaum etwas entgegenzusetzen.

Zum Ausgleich brauchte es dann jedoch einen Standard. Patrick Kunze kam im 16er nach einem Eckball von Keller an den Ball und versenkte diesen in der 32. Minute im kurzen Eck.

Bruckmühl störte nun auch aggressiv im Spielaufbau des Gegners und so konnte Folger drei Zeigerumdrehungen später den Ball knapp 25 Meter vor dem Tor von Gästekeeper Loew erobern und sehenswert zum Führungstreffer über den Torwart heben.

Kurz vor der Halbzeit dann eine weitere Hiobsbotschaft für die Mannen von Blankenhorn/Weiß. Thomas Mühlhamer musste mit Verdacht auf eine Muskelverletzung ausgewechselt werden. Bruckmühl musste reagieren und stellte hierbei auch das System um.
Dies machte sich nach Wiederanpfiff auch bemerkbar, Reichertsheim schaffte es zunehmend, mehr Spielanteile zu gewinnen, woraus sich ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften entwickelte. Sowohl Loew als auch Stiglmeier hatten einiges zu tun.

In der 80. Min stellte der SVB die Weichen aber final auf Heimsieg, als Kobl uneigennützig im 16er auf Kunze C. querlegte, der nur noch einschieben musste. Am Ende war es ein verdienter Sieg für den SV Bruckmühl, der nun als Herbstmeister in die Rückrunde startet.

 

Diese knüpft nahtlos an die Hinrunde an, der SV Bruckmühl empfängt nächsten Samstag die Reserve des TSV Buchbach, während der SV Reichertsheim zum SVN München reisen darf. Text: chk

Zuschauer:
300

Tore:
0:1 Sebastian Bockmaier (12.),
1:1 Patrick Kunze (32.), 2:1 Anian Folger (35.), 3:1 Charly Kunze (80.)

Wechsel:
Bruckmühl
Andreas Wechselberger für Thomas Mühlhamer (45.)

Quirin Huber für Daniel Kobl (84.)

Niclas Kainz für Patrick Kunze (86.)

Reichertsheim

Felix Wieser für Michael Vital (65.)

Stefan Sperr für Dominik Beis (65.)
Andreas Wieser für Sebastian Bockmaier (83.)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren