Großübung in Heufeld

Heufeld – Um im Ernstfall nicht lange überlegen zu müssen und sofort wissen, was zu tun ist, kann Leben retten. Deshalb müssen Feuerwehren und Rettungsdienste regelmäßig trainieren. Jetzt findet am kommenden Samstag, den 2. November, vor der Grund und Hauptschule Heufeld in der Hans-Scheibmaier-Straße eine Großübung von Feuerwehr und Rettungsdienst statt. Deshalb kommt es hier zu vorübergehenden Beeinträchtigungen für die Bevölkerung.

Die Feuerwehren Bruckmühl und Heufeld teilen deshalb Folgendes mit:

„Die Hans-Scheibmaier-Straße steht Ihnen aufgrund der Übungsobjekte ab dem 1.11.2019 ab 18 Uhr nicht mehr zur Durchfahrt zur Verfügung. Ebenso bitten wir Sie ab diesem Zeitpunkt dort keine Privat-PKW mehr abzustellen.

Die Großübung ist am:
2.11.2019
Beginn:10 Uhr
Ende:ca. 11:30 Uhr.

In dieser Zeit wird ein großes Aufkommen an Einsatzkräften der Feuerwehr und des Rettungsdienstes, die Hans-Scheibmaier-Straße 2, an- und wieder abfahren. Dies geschieht, um ein möglichst reales Üben zu ermöglichen, mit Sondersignal.

In dieser Zeit wird es ebenfalls zu Lärmbelästigung durch laufende Motoren, Aggregate und Hilferufe der zu versorgenden Mimen kommen.

Bei der Übung werden eingeklemmte und zum Teil schwer verletzte Personen realitätsnah geschminkt. Falls Sie die Übung beobachten möchten, können Sie dies im Bereich des Kinderspielplatzes aus sicherer Entfernung.

Bitte entschuldigen Sie die eventuell auftretenden Unannehmlichkeiten.”

Foto und Text: © Feuerwehr Heufeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren