Bad Aibling: Den Favoriten geschlagen

Aibdogs zeigen hochklassige Eishockeypartie und setzen mit 8:4 über Kempten ein Ausrufezeichen

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Mit einem 8:4 Sieg über den großen Favoriten der Landesliga, dem ESC Kempten, haben die Aibdogs dank einer großartigen Mannschaftsleistung ein dickes Ausrufezeichen im Kampf um die Play-Offs gesetzt!

Von Beginn an überzeugten die Kurstädter durch ihre hohe Laufbereitschaft und den Kampf um jeden Puck. Nachdem die Gäste in der 13. Minute durch Fabian Magg mit 0:1 in Führung gingen, dauerte es keine Minute ehe Kapitän Sebastian Glaß den Ausgleich erzielen konnte. Auch nachdem Adrian Kastel-Dahl in der 16. Minute die 1:2 Gästeführung und den ersten Pausenstand markierte, gab es auf Seiten der Gastgeber keine hängenden Köpfe.

Im zweiten Abschnitt drehten die Aibdogs die Partie durch Treffer von Tobias Flach in der 29. und Matthias Ahrens in der 40. Minute zum 3:2. Keiner der Zuschauer dürfte sein Kommen bei dieser hochklassigen Landesligapartie bereut haben.

Im Schlussabschnitt erreichte dann die Dramatik und Spannung ihren Höhepunkt. Zunächst wieder der Ausgleich für die Gäste durch Andreas Ziegler in der 44. Minute. Dann Lucas Wimmer in der 46. Minute mit seinem ersten Treffer für die Aibdogs zum 4:3. Nun hatte Tobias Flach die Möglichkeit durch einen ihm zugesprochenen Penalty die Führung auszubauen, doch er scheiterte am Kemptner Torwart Fabian Schütze. Dann wieder die Gäste mit dem Ausgleich in der 51. Minute durch Markus Vaitl. Doch kurz darauf vollstreckte erneut Matthias Ahrens in der 52. Minute zur neuerlichen Führung für den EHC zum 5:4. Johannes Seidl erhöhte nur zwei Minuten später auf 6:4. Kempten nahm daraufhin bereits sieben Minuten vor dem Ende den Torwart für einen sechsten Feldspieler vom Eis. Der vermeintliche Anschlusstreffer konnte dann aufgrund hohen Stocks aber nicht gegeben werden. Im Gegenzug traf Tobias Flach zum zweiten Mal an diesem Abend in das nun leere Tor der Gäste. Den Schlusspunkt setze dann Marcel Schulz mit dem 8:4 in der 56. Minute.

Am kommenden Sonntag den 10. November um 18:45 Uhr steht für die Aibdogs die nächste schwere Prüfung auf dem Programm. Mit Ulm kommt ein weiteres Topteam zu Gast in die Kurstadt. Im Hinspiel am ersten Spieltag musste man sich trotz guter Leistung und ausgeglichenem Schussverhältnis mit 7:1 geschlagen geben. SB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren