Raubling: Lkw schleift Bub mit

13-jähriger Radler mit Schutzengel - nur mittelschwer verletzt

image_pdfimage_print

Raubling – Ein junger Radler durfte sich gestern Morgen gleich bei mehreren Schutzengeln bedanken: Als der 13 jährige Schüler gegen 7:45 Uhr mit seinem Fahrrad zur Schule fuhr, wurde er von einem Lkw erfasst und mitgeschleift. Trotzdem wurde er nicht lebensgefährlich verletzt. Und so geschah es:

Der Junge war auf dem dortigen Fahrradweg von Nicklheim kommend in Richtung Gymnasium unterwegs, als ihn ein von der Bauhofstraße kommender Lkw, der nach rechts in Richtung Raubling abbiegen wollte, übersah und mehrere Meter mitschleifte.

Der 13-Jährige wurde mittelschwer verletzt und kam in ein umliegendes Krankenhaus. Es bestand jedoch zu keinem Zeitpunkt Lebensgefahr. Ersten Ermittlungen zufolge übersah der Lkw-Fahrer den Jungen und erfasste diesen anschließend frontal mit dem Lkw.

Der aus dem Landkreis Bamberg stammende Fahrer des Lkw erlitt einen schweren Schock und wurde vorsorglich in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Das Fahrrad wurde dabei völlig demoliert, Sachschaden zirka 500 Euro, am Lkw gab es einen ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Die Kreisstraße RO25 war während der Unfallaufnahme einseitig gesperrt. Es waren zwei Rettungswagen sowie ein Notarzt im Einsatz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren