Aibdogs holen einen Punkt gegen den Tabellenführer

Team des EHC Bad Aibling musste sich erst nach Penalty-Schießen geschlagen geben

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Am Sonntagabend gastierte mit den Devils Ulm/Neu-Ulm, der noch ungeschlagene Tabellenführer im Bad Aiblinger Eisstadion. Nachdem die Aibdogs eine Woche zuvor noch den ESC Kempten mit 8:4 nach Hause schickten, stand also das nächste Spitzenspiel auf dem Programm. Auch wenn man sich am Ende knapp mit 4:5 nach Penaltyschiessen geschlagen geben musste, so hatte man den Favoriten doch fast am Rande der ersten Saisonniederlage.

Der EHC Bad Aibling fand im ersten Drittel sofort in sein Spiel und hatte die Gäste voll im Griff. Bereits in der 4. Spielminute erzielte Matthias Ahrens die 1:0 Führung für die Hausherren. Nach dem 2:0 durch Thomas Neumaier in der 10. Minute erhöhte erneut Matthias Ahrens zum 3:0 in der 14. Minute. Dies war zugleich der erste Pausenstand.
Nachdem Marcel Schulz in der 24. Minute gar auf 4:0 erhöhte, kamen die Gäste durch drei schnelle Tore zwischen der 25. und 29. Minute durch Jainz, Schirrmacher und Synek wieder zurück ins Spiel. So lautete der Spielstand nach zwei Dritteln 4:3.

Im Schlussabschnitt boten beide Teams ein Spiel auf Augenhöhe. Während man auf der Tribüne schon davon träumte, den nächsten Überraschungscoup gegen ein Topteam der Liga zu landen, gelang den Gästen von der Donau durch Petr Ceslik doch noch in der 57. Minute der 4:4-Ausgleich.
Nachdem die anschließende Verlängerung keinen Sieger hervorbrachte, ging es ins Penaltyschiessen. Hier konnte der sechste Schütze der Gäste, Martin Jainz, dem Tabellenführer den Zusatzpunkt sichern.
Am kommenden Freitag, den 15. November, um 19:30 Uhr spielen die Aiblinger dann erneut zuhause gegen das aktuelle Tabellenschlusslicht vom EV Fürstenfeldbruck. Nur zwei Tage später geht es dann zum Tabellenzweiten nach Buchloe. Bully ist dort um 17 Uhr.
Die Aibdogs wollen ihre derzeit gute Form weiter bestätigen, um weiter im Kampf um die Play-Offs voll mitzumischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren