Bad Aibling: Koffer gespendet

Vorgezogene Weihnachtsbescherung für die Ice-Starlets von der ikk-classic

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Da Synchroneiskunstlauf nicht nur ein sehr schöner und anspruchsvoller Sport ist, sondern auch einiges an finanziellem Aufwand abverlangt – Kleidung, Schlittschuhe, Fahrten zu Wettkämpfen, Trainingslager und nicht zuletzt die Eisfläche müssen bezahlt werden – mussten die 18 Mädels der Ice-Starlets ihren langhegten Wunsch von einem Teamkoffer schweren Herzens zurückstellen.

Nun kam von unerwarteter Seite Hilfe: Die ikk-classic-Krankenkasse aus Rosenheim verschaffte den Aiblinger Eissternchen eine vorgezogene Weihnachtsbescherung: Alle Mädchen bekamen einen nagelneuen fahrbaren Koffer mit dem Logo der Ice-Starlets. Als Christkind respektive Weihnachtsmann fungierte Klaus Kamitz von der ikk classic. Dieser zeigte sich bei der Übergabe des großzügigen Geschenks sehr interessiert, erkundigte sich über den Synchroneiskunstlauf und sprach mit den Team-Kapitänen Melanie Andraschko und Lilian Polster über vergangene Erfolge und zukünftige Wettkämpfe. Die Mädchen zeigten sich alle recht erfreut und bedankten sich herzlich bei der Innungskrankenkasse.

Die erste Reise des neuen Team-Utensils wird nach Berlin gehen. Die Mädchen trainieren jetzt umso eifriger für den dort stattfindenden Deutschlandpokal vom 10. bis 12. Januar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren