Update: Wohnungsbrand in Rosenheim

70-Jährige erleidet lebensgefährliche Verletzungen - der Polizeibericht

image_pdfimage_print

Rosenheim – Wie gestern Nachmittag bereits berichtet, brach ein Brand in einer Wohnung in der Happinger Straße im Ortsteil Kaltmühl aus. Eine 70-jährige Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der dabei entstandene Schaden wird auf ca. 50.000 bis 70.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die Ermittlungen.

Über den Notruf der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd wurde am Dienstag, gegen 15.20 Uhr, starke Rauchentwicklung in einer Wohnung in der Happinger Straße in Rosenheim mitgeteilt.

Der Brand in der Wohnung konnte durch die örtlichen Feuerwehren sehr rasch abgelöscht werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten mit Atemschutz in die betroffene Wohnung eindringen und konnten die 70-jährige Bewohnerin aus dem Gefahrenbereich verbringen. Die Frau erlitt schwerste Verletzungen und musste umgehend zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung bedurfte es der Evakuierung des gesamten Gebäudes.

Der entstandene Sach- bzw. Gebäudeschaden wird auf insgesamt ca. 50.000 bis 70.000 Euro geschätzt.

Das Fachkommissariat 1 der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernahm umgehend die weiteren Ermittlungen. Zur genauen Brandursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine näheren Angaben gemacht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren