Betrunken, Handy am Steuer, Parkplatzprobleme

Arbeitsreiches Wochenende der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Landkreis – Am zweiten Wochenende des neuen Jahres gab es für die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim bislang allerhand zu tun. Am Samstag gegen 3:00 Uhr fiel auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg ein auffällig fahrender Pkw auf. Im Zuge einer Kontrolle konnte beim 70-jährigen Fahrzeuglenker aus Feldafing eine deutliche Alkoholisierung festgestellt werden. Dies hat nun einen Entzug der Fahrerlaubnis zur Folge, weiter muss mit einer hohen Geldstrafe gerechnet werden.

Weiter wurden diverse Verkehrsordnungswidrigkeiten wie beispielsweise das verbotswidrige Nutzen eines Mobiltelefons durch den Fahrzeugführer festgestellt. Hierbei ein Appell an alle Leser: Ablenkungen dieser Art führen nicht nur zu einem satten Bußgeld in Höhe von 100 Euro, sie sind auch oftmals die Ursache für schwere Unfälle. Daher unbedingt das Verwenden von Handys als Fahrzeugführer während der Fahrt unterlassen.

In den frühen Samstagnachmittagsstunden ereignete sich zudem auf der A8, Höhe Frasdorf, Fahrtrichtung München, ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Pkws. Bei diesem Verkehrsunfall entstand glücklicherweise lediglich ein Blechschaden, es wurde niemand verletzt. Zu diesem Zeitpunkt war sowohl auf der A8 als auch auf der A93 in beiden Richtungen viel Verkehr zu verbuchen. Teilweise kam es zu stockendem Verkehr beziehungsweise Stau.

Schlussendlich zeigte sich auf der A93 eine deutliche Parkproblematik von Lastkraftwägen. Aufgrund des vorhandenen Fahrverbotes für den Schwerlastverkehr in Österreich, wurden sämtliche genannte Fahrzeuge auf den hiesigen Parkplätzen abgestellt. Wegen der hohen Fahrzeuganzahl kam es zu verschiedensten Behinderungen, einem Reisebus wurde beispielsweise die Weiterfahrt erschwert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren