Rosenheim: Bei Minusgraden draußen eingeschlafen

Sicherheitswacht-Mitarbeiter müssen Betrunkenen auf der Parkbank wecken

image_pdfimage_print

Rosenheim – Die Ehrenamtlichen der Rosenheimer Sicherheitswacht waren am Samstagabend im Bereich der Salinstraße unterwegs. Bei Außentemperaturen von Minus 3 Grad, konnten sie einen Mann schlafend auf einer Parkbank feststellen. Die Sicherheitswacht versuchte den Mann zu wecken, doch dieser schlief so fest, dass er einfach nicht aufzuwecken war.

Deutlicher Alkoholgeruch war festzustellen, weshalb der Rettungsdienst um Unterstützung gebeten wurde. Mit vereinten Kräften konnte der 42-jährige Rosenheimer dann geweckt werden. Er sagte selber, dass er wohl etwas „zu tief ins Glas“ geschaut hat. Da sich der Mann nicht mehr auf den Beinen halten konnte, medizinisch aber kein Handlungsbedarf bestand, wurde er von einer hinzugezogenen Polizeistreife nach Hause gefahren. Die Kosten für den Transport wird der Mann bezahlen müssen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren