Rosenheim: Autofahrerin rammt Radlerin

Schwerer Unfall mit Folgen in Fürstätt - 55-Jährige mit über 2 Promille, Radlerin schwer verletzt

image_pdfimage_print

Rosenheim – Am Donnerstag gegen 22:40 Uhr kam es in Rosenheim, Lug ins Land, zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer 28-jährigen Fahrradfahrerin. Die 55-jährige Fahrerin eines gelben Skoda Fabia befand sich auf Rückfahrt von Bad Aibling in Richtung Rosenheim. Auf gerader Strecke übersah die Pkw-Fahrerin die entgegenkommende Radfahrerin und es kam zum Zusammenstoß.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrradfahrerin zunächst auf die Motorhaube und anschließend gegen die Windschutzscheibe des Pkw geschleudert.

Die Radfahrerin befand sich durch den Unfall zwar nicht in Lebensgefahr, erlitt jedoch zahlreiche Frakturen und Prellungen und wurde ins Klinikum Rosenheim verbracht. Die Fahrerin des Pkw stand sichtlich unter Schock. Die Unfallstelle wurde zunächst durch Ersthelfer abgesichert und die Unfallbeteiligten betreut.

Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei konnte bei der 55-jährigen Rosenheimerin deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen stolzen Wert deutlich über 2 Promille.

Die Frau wurde daher zur anschließenden Blutentnahme mit auf die Dienststelle genommen.

Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol, der fahrlässigen Körperverletzung, sowie eine empfindliche Geldstrafe. Ihren Führerschein wird die Pkw Fahrerin erstmal eine lange Zeit abgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Rosenheim: Autofahrerin rammt Radlerin

  1. Ich wünsche der Radfahrerin eine gute und schnelle Genesung! Leider sind die Strafen für alkoholbedingte Unfälle in Deutschland immer noch ein Witz. Wer auf diese Weise Menschenleben gefährdet, sollte nie wieder am Steuer eines Fahrzeugs sitzen dürfen!

    Antworten