Fischbachau: Umgekippter Lkw nahe Winkelstüberl    

Schneeglatte Fahrbahn wird Trucker aus Bayrischzell zum Verhängnis - zum Glück keine Verletzten

Fischbachau – Am heutigen frühen Morgen ereignete sich gegen 06:45 Uhr auf der Staatstraße 2077 kurz nach der Einmündung „Streitwies“ in der Nähe des Cafés Winkelstüberl ein Verkehrsunfall mit einem Lkw. Der Fahrer, ein 59-jähriger Bayrischzeller befand sich im Auftrag seiner Firma alleine auf dem Weg nach Wörnsmühl, um dort einen Arbeitskollegen abzuholen.

In einer leichten Linkskurve verlor der Fahrer des Daimlers an einer Kuppe auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, welches mit dem Heck nach rechts ausbrach. Auch ein Gegenlenken des Fahrers brachte keinen Erfolg, sodass sich der Lkw zunächst um die eigene Achse drehte, über die Gegenfahrbahn rutschte und im dortigen Bankett nach rechts auf die Beifahrerseite kippte. Der Lkw kam dann auf dem Fußgängerweg zum Liegen.

Zum Glück befand sich zum Unfallzeitpunkt weder im Gegenverkehr ein Fahrzeug, noch gingen Fußgänger auf dem angrenzenden Weg. Der Fahrer blieb eigenen Angaben nach unverletzt.

Am Lkw entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro. Es wurde außerdem ein Verkehrszeichen beschädigt. Die Feuerwehr Hundham war unverzüglich zur Stelle und sicherte nicht nur den Verkehr, sondern zudem auch mehrere Kanister Treibstoff, welche sich noch im Laderaum des Lkws befanden. Die Fahrbahn musste indessen mindestens 1,5 Stunden einseitig gesperrt werden, bis der Lkw geborgen werden konnte.

Den Fahrer erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen überhöhter Geschwindigkeit bei widrigen Wetterverhältnissen. Die Polizei bittet aufgrund des aktuellen Schneefalls um erhöhte Vorsicht im Straßenverkehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren