Schliersee: Betrügerische Anrufe

63-jährigre Frau im Visier von Betrügerbande - Polizei warnt: Keine Auskunft geben

image_pdfimage_print

Schliersee – Eine 63-jährige Schlierseerin wurde fast Opfer einer professionellen Betrügerbande. Sie erhielt die letzten zwei Tage mehrfach Anrufe von angeblichen Polizeibeamten, die ihr u.a. Fragen zu vorhandenem Vermögen und Wertsachen stellten. Durch die geschickte Gesprächsführung und massive Druckausübung brachten die Täter die Frau soweit, dass diese um ein Haar ihr Vermögen bei der Bank abgehoben hätte.

Nur durch Zufall verblieb das Geld auf dem Bankkonto. Der Frau entstand erfreulicherweise kein finanzieller Schaden.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei erneut auf Folgendes hin:

• Die Polizei ruft Sie nicht an und erkundigt sich nach Ihren Vermögensverhältnissen oder vorhandenen Wertsachen
• Geben Sie diesbezüglich niemandem Auskunft
• Die Polizei holt keinerlei Bargeld oder Wertsachen bei Ihnen ab, um diese bei einem angeblich bevorstehenden Einbruch zu schützen
• Informieren Sie sich zwingend bei Ihrer örtlichen Polizei, sollten Sie Anrufe dieser Art erhalten
• Sprechen Sie mit Nachbarn und Freunden
• Die Polizei ruft nicht mit der 110 bei Ihnen an
• Wählen Sie im Zweifelsfall immer selbst die 110

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren