Wir verlosen Karten für RESPEKT!Konzert

Am 15. Februar im evangelischen Gemeindehaus Bad Aibling unter dem Motto: „Grenzenlos - Musik verbindet"

image_pdfimage_print

Zum Abschluss der Max-Mannheimer-Kulturtage lädt Mut & Courage Bad Aibling e.V. zum Respekt!Konzert „Grenzenlos – Musik verbindet“ ein. Dieses findet am Samstag, den 15. Februar um 19.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Bad Aibling statt. Auf der Bühne: das Duo Frangipani (Foto), Charlotta Roller, Jeany Seitz, Stefan Glaubitz und Heavyman Ibou. Für dieses Konzert verlosen wir übrigens Tickets. Alle Infos dazu am Ende des Textes.

Die Musiker Reinhard Roller (Akkordeon, Stimme) und Clemens Wagner (Gitarre, Stimme) beschäftigen sich seit vielen Jahren als Duo Frangipani und in anderen Formationen mit dem jiddischen Klezmer – einer Musik, die sowohl tief empfundenes Leid und Ausweglosigkeit als auch Ausgelassenheit und Freiheit auszudrücken vermag.

In ihrer Spielfreude blicken die beiden aber auch über stilistische Tellerränder, wodurch sich auch immer wieder Einflüsse aus Spanien, Südosteuropa oder Südamerika einfinden. Musik ist die mit Abstand verständlichste Weltsprache und kennt keine Grenzen, unterscheidet nicht zwischen arm und reich, Hautfarbe oder Religion.

Mit speziell für diesen Abend eingeladenen Freunden möchte das Duo Frangipani ein Zeichen für die Vielfalt einer Gesellschaft, gegenseitige Akzeptanz, kreatives Miteinander und wider des Vergessen ideologisch motivierter Verbrechen setzen.

Das Duo freut sich den langjährigen Freund und Kollegen Stefan Glaubitz (Foto l.) im Boot zu haben, der vielen noch als Bassist der Klezmerband Zwetschgndatschi oder der Geigerin Martina Eisenreich bekannt sein dürfte.

Außerdem wird der preisgekrönte senegalesische Sänger, Songwriter und Perkussionist „Heavyman Ibou“ (Foto r.) den Abend mit afrikanischen Klängen bereichern.

Die Romasängerin Jeany Seitz (Foto l.) nimmt den Zuhörer mit in die Welten sowohl traditioneller Roma- als auch Klezmerlieder, die sie – neu harmonisiert und arrangiert – interpretiert. Schließlich wird auch Charlotta Roller, die Tochter von Reinhard Roller ihre Stimme erheben, die nicht nur die Ohren ihrer Mitmusiker bei den letzten Frangipaniauftritten verzückt hat.

Für Getränke und Essen ist gesorgt durch das Team des Cafe Friends des Kreis Migration Bad Aibling e.V.. Danach bleibt noch Zeit zum Zusammensitzen und Austauschen. Wer dann will, kann das Nachtgebet II – „Fragen in der Nacht: Nikodemus“ das um 22.00 Uhr zum Abschluss der Max-Mannheimer-Kulturtage 2020 in der Evangelischen Christuskirche stattfindet, besuchen.

Der Eintrittspreis ist 12 Euro pro Person. Kartenvorverkauf ist möglich bei Sveas Allerlei, Rosenheimer Str. 11, 83043 Bad Aibling. Tel. 08061-8993 oder an der Abendkasse.

 

Info: Der Verein Mut & Courage Bad Aibling e.V. wurde 2010 gegründet und engagiert sich seitdem für mehr Toleranz, Respekt und Courage in der Gesellschaft mit anderen Worten für eine „bunte“ Gesellschaft. Demokratie basiert auf respektvoller lebendiger Teilhabe der Bürger und fokussiert sich auf den Schutz der Menschenwürde. Die damit verbundene Meinungsfreiheit ist ein schützenswerter Bestandteil einer freiheitlichen demokratischen Grundordnung.

Verlosung:

Für das RESPEKT!-Konzert am 15. Februar verlosen wir zweimal zwei Eintrittskarten. Einfach bis zum Montag, 10. Februar, eine Mail mit dem Stichwort „Würdiger Abschluss” an info@aib-stimme.de

Bitte Namen angeben, da wir die Gewinner auf die Gästeliste an der Abendkasse setzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren