Kolbermoor: Ein bisschen Jazz muss sein

„SCOT Rainbow“ am kommenden Samstag live im Bistro Grammophon

image_pdfimage_print

So manche Bandnamen erschließen sich für das Publikum nicht gleich beim ersten Anblick. Oder bei wem klingelt’s schon, wenn er „SCOT Rainbow“ liest? Tatsächlich braucht der Name des Jazz-Quartetts aus dem Rupertiwinkel, das am 15. Februar im Kolbermoorer Bistro Grammophon spielt, eine genauere Erklärung. SCOT Rainbow steht nämlich für Swing – Colour Of The Rainbow. Alles klar? Dann kann’s ja losegehen am Samstag. Und zwar ab 20.00 Uhr.

Beschwingt, heiter und vielschichtig – wie die bunten Farben des Regenbogens – präsentiert sich die Musik dieser neuen Jazz-Formation. Dabei bleibt es nicht nur beim fetzigem Swing. Zusammen mit Bossa-Nova-Nummern, getragene Balladen, Latin-Groove und Blues entstand so ein wohl abgerundetes Programm.

SCOT Rainbow bedient sich aus dem riesigen Fundus bekannter, aber auch selten gespielter Jazz-Standards und ergänzt sie mit eingängigen und hörenswerten Eigenkompositionen.

Das breite, vielschichtige Programm von SCOT Rainbow passt für viele Gelegenheiten: für den Fünf-Uhr-Tee ebenso wie für Hochzeiten, für Vernissagen oder Produktpräsentationen, für Feiern aller Art oder einfach als dezente Barmusik, zum Dinner oder auch zum Frühschoppen.

So „jung“ wie das Jazz-Quartett SCOT Rainbow sein mag, ihre Mitglieder sind jedoch durchwegs alte Hasen mit Jahrzehnte langer musikalischer Erfahrung in den unterschiedlichsten Genres.

Und so präsentieren Ihnen den musikalischen Regenbogen die vier erfahrenen Musiker:

• Josef Ramelsberger – Saxophone, Gitarre
• Harry Abel – Gitarre
• Franz Ganser – Bass
• Markus Kratzer – Schlagzeug

Der Eintritt ist frei – der Hut geht durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren