Licht und Schatten bei den Aibdogs

Aiblinger Eishockey mit zwei Niederlagen - Freigetränk-Aktion am kommenden Sonntag

image_pdfimage_print

Während sich die Aibdogs am Freitagabend im heimischen Stadion gegen den ERSC Amberg nach einer starken Leistung erst im Penaltyschiessen mit 2:3 geschlagen geben musste und fast den Sieg in der regulären  Spielzeit erkämpft hätte, sah die Gefühlslage am Sonntag ganz anders aus. In der BMW-Stadt Dingolfing war man chancenlos und es gab eine mehr als deutliche 0:9-Niederlage.

Nach einem torlosen ersten Drittel gegen Amberg konnte man durch zwei Treffer von Jan Lukats und Josef Mayer bei einem Gegentreffer durch Stefan Huber mit einer 2:1 Führung den Mittelabschnitt beenden.

In der 56. Minute nutzen die Gastgeber dann einen Fehler der Aibdogs zum 2:2 Ausgleich. Nachdem auch die Verlängerung keinen Sieger hervorbrachte, musste das Penaltyschiessen über den Zusatzpunkt entscheiden. Auch hier dauerte es bis zum sechsten Schützen Felix Köbele bis die Entscheidung zu Gunsten der Gäste getroffen war.

Am Sonntag dann ein Tag zum Vergessen für den EHC Bad Aibling. Nach dem ersten Drittel lag man mit 3:0 in Rückstand. Im Laufe des zweiten Drittels erhöhten die Gastgeber auf 5:0. Ohne einen einzigen Gästetreffer besiegelten die ,,Isar Rats“ im letzten Abschnitt dann die heftige 0:9-Niederlage für die Aiblinger.

Am kommenden Wochenende will man nun Wiedergutmachung betreiben. Am Freitag gastiert man um 20 Uhr beim Mitfavoriten um den Aufstieg in die Bayernliga, den Devils Ulm/Neu-Ulm.

Am Sonntag ist dann in Bad Aibling wieder allerhand für die Fans geboten. Ehe es um 18:45 Uhr zum Duell mit dem EV Moosburg kommt, tritt um 18:25 Uhr die Garde vom Faschingsverein Mangfalltal im Stadion auf. Alle Käufer einer Eintrittskarte und eines Abzeichens für den Faschingszug erhalten als Dankeschön ein Freigetränk. Diese Aktion gilt selbstverständlich auch für die Dauerkarteninhaber. SB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren