Keine Lohnerhöhung – da flogen Sachen durchs Büro

Betrunkener Angestellter randaliert in Rosenheimer Firma im Büro seines Chefs

image_pdfimage_print

Stark betrunken erschien am Dienstagnachmittag ein 54-jähriger Mann aus Rosenheim bei seinem Arbeitgeber in der Samerstraße und forderte mehr Geld. Das Gespräch verlief nicht so, wie es sich der Mann vorstellte und plötzlich fing er im Büro seiner Arbeitsstelle an zu randalieren. Er warf Gegenstände in der Gegend umher und konnte nicht mehr beruhigt werden.

Kurz danach traf eine Streife der Rosenheimer Polizei ein. Der Betrunkene ließ sich auch jetzt nicht beruhigen und fing sofort an, die Beamten zu beschimpfen und zu beleidigen. Er äußerte der Streife gegenüber, dass sie alle „Ärsche“ sind.

Da er weiter aggressiv und gewaltbereit war, erfolgte im Anschluss und auf richterliche Anordnung die Gewahrsamnahme. Er durfte seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen.

Aufgrund seiner Beleidigung leitete die Polizei ein Strafverfahren ein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren