Der Kampf ums Wasser

Verein „Sportbad Bad Aibling e.V." wirbt in Tuntenhausen für Beteiligung an einem Hallenbad - Zweckverband angestrebt

image_pdfimage_print

Die Befürworter eines Hallenbads in Bad Aibling lassen nicht locker und setzen ihren Zug durch die Region fort: Am Montag trafen sich Vertreter des Vereins Sportbad sowie der DLRG Bad Aibling mit Gemeinderatsmitgliedern aus Tuntenhausen, um das Projekt Sportbad in Bad Aibling vorzustellen und die Möglichkeiten eines Zweckverbandes der betroffenen Kommunen im westlichen Landkreis Rosenheim zu besprechen.

Foto: Vertreter des Sportbades im Gespräch mit Tuntenhausens Bürgermeister Georg Weigl (2.v.l.) und interessierten Gemeinderäten

Nach anfänglichen Vorbehalten der Gemeinderäte zu Baukosten, Standort und dauerhaften Kostenbeteiligungen in den folgenden Jahren erfolgte eine teils hitzige Debatte und danach konstruktive Diskussion über die bisherigen Anstrengungen, Kosten der vergangenen Jahre und Budgetzahlen für den Neubau. Es wurde noch einmal ausführlich das Betreiberkonzept vorgestellt, welches teils erhebliche Kostenunterschiede zu einem kommunalen Hallenbad aufweist.

Durch die Belegung mit Schulbetrieb, Vereinen und festen Gruppen, die jeweils die Schwimmbadaufsicht und Verantwortung vertraglich geregelt selbst übernehmen, fallen zum Beispiel eklatant weniger Kosten im Bereich Aufsichten und Personal generell an. Dies ist unter anderem ein Punkt, der bei anderen Bädern zu Verlusten in der Jahresabrechnung führt. Der Verein Sportbad Bad Aibling e.V. hat allerdings durch den Betrieb des alten maroden Hallenbades Prantseck seit Jahren bereits bewiesen, dass diese Variante der Belegung kostentragend ist.

Nach Bad Aibling und Bruckmühl war dies die dritte Gemeinde, die von den Vereinsmitgliedern  besucht haben. Weitere Gespräche sind geplant mit Feldkirchen-Westerham, Kolbermoor und Bad Feilnbach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren