Aibdogs verabschieden sich in die Sommerpause

Torfestival gegen Haßfurt im Aiblinger Eisstadion zum Abschluss der Saison

Beim letzten Spiel der Saison gegen den ESC Haßfurt, gab es mit sage und schreibe 18 Treffern nochmals ein richtiges Torfestival. Am Ende mussten die Kurstädter jedoch eine dem Spielverlauf entsprechend zu hohe 7:11 Niederlage einstecken.

Mit einer 4:2-Führung nach dem ersten Drittel sah es fast so aus, als dass der EHC die Saison noch mit einem Sieg abschließen kann. Lucas Wimmer, zweimal Marcel Schulz und Daniel Meyer waren die Torschützen für die Hausherren.

Im zweiten Abschnitt kamen dann die Haßfurter besser zum Zug und konnten den Spielstand mit 5:5 egalisieren. Für Bad Aibling war hingegen nur Tobias Flach erfolgreich.

Während die Aibdogs im letzten Drittel noch zweimal durch Simon Spohn und abermals Tobias Flach zu Toren kamen, netzten die Hawks gleich sechsmal im Netz des EHC ein. So stand am Ende abermals eine zu hohe Niederlage zu Buche.

Trotz der nicht ganz so erfolgreichen Aufstiegsrunde muss man die Saison jedoch auf alle Fälle als Erfolg verbuchen. Alleine das Erreichen der Runde gegen die starke Konkurrenz ist aller Ehren wert.

Für die Verantwortlichen stehen nun in nächster Zeit viele Gespräche mit den Spielern des aktuellen Kaders an. Auch halt man die Augen nach potenziellen Verstärkungen offen. Große Veränderungen sind jedoch nicht zu erwarten. Mit Stefan Felder hingegen gibt es bereits einen offiziellen Abgang. Er beendet seine aktive Karriere, bleibt jedoch als sportlicher Leiter weiterhin ein wichtiger Bestandteil des Vereins. SB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren