Holzkirchen: Drogenhändler in Haft

Drogen und Bargeld auf der Autobahn A8 sichergestellt

Am Freitagvormittag in der vergangenen Woche konnten bei der Kontrolle eines Pkw an der Tank- und Rastanlage Holzkirchen Drogen, Gold sowie Bargeld sichergestellt werden. Die Kriminalpolizei Miesbach übernahm die Ermittlungen. Ein 45-jähriger, mutmaßlicher Drogenhändler sitzt in Untersuchungshaft.

Am Freitagvormittag kontrollierten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Raubling im Bereich der Tank- und Rastanlage Holzkirchen einen BMW, besetzt mit zwei Männern.

Bei der Durchsuchung der beiden Tatverdächtigen und deren Fahrzeug fanden die Schleierfahnder über 100 Gramm Kokain, Bargeld sowie zwei Goldbarren mit einem Gesamtgewicht von 150 Gramm.

Das Fachkommissariat für Rauschgiftdelikte der Kriminalpolizeistation Miesbach übernahm unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II die weiteren Ermittlungen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden beide Beschuldigten dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen den 45-jährigen Serben erließ das Gericht einen Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts des illegalen Handels mit Kokain in nicht geringer Menge. Der 45-Jährige wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Der 39-jährige Deutsche wurde nach erfolgter Anhörung durch den Ermittlungsrichter wieder auf freien Fuß gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren