Auch die Sporthallen sind dicht

Nutzung von Schulräumlichkeiten vom Landratsamt untersagt - bis 19. April heißt's outdoor sporteln

Nachdem die Bayerische Staatsregierung anordnete, die Schulen von 16. März bis einschließlich 19. April zu schließen und zudem die Abhaltung aller nicht notwendigen Veranstaltungen deutlich einschränkte, entschloss sich der Landkreis Rosenheim, eine Nutzung von Unterrichtsräumen und Sporthallen durch Vereine, Einrichtungen der Erwachsenenbildung oder andere Dritte in den Schulen und schulischen Einrichtungen in der Trägerschaft des Landkreises Rosenheim nicht mehr zu erlauben.

Diese Entscheidung gilt vorerst bis 19. April. Der Landkreis Rosenheim ist Sachaufwandsträger von Förderschulen, Gymnasien, Realschulen, Berufsschulen, Fachoberschulen sowie der Wirtschaftsschule Alpenland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren