Ärger am AfD-Stand

Linke und AfDler streiten sich an Infostand am Rosenheimer Max-Josefs-PLatz - Polizei muss einschreiten

Im Rahmen der Kommunalwahl wurde durch die Partei AfD auf dem Max-Josefs-Platz ein genehmigter Infostand betrieben. Gegen 12 Uhr erschienen dort 13 Personen, die dem linken Spektrum zuzuordnen waren. Mit den Betreibern des Infostandes entstand eine rege Diskussion und es mündete in ein lautes Streitgespräch.

Die Rosenheimer Polizei wurde zur Schlichtung des Streits verständigt. Durch einen 22-jährigen Rosenheimer wurde nun eine „Gegendemonstration“ gegen den AfD-Stand angezeigt. Die Voraussetzungen und Bedingungen für eine Versammlung nach dem Bayerischen Versammlungsgesetz lagen jedoch nicht in allen Einzelheiten vor und nach rund 15 Minuten entfernten sich die 13 Personen wieder vom Max-Josefs-Platz.

Die Rosenheimer Polizei prüft ein Bußgeldverfahren gegen den 22-Jährigen aufgrund eines Verstoßes nach dem Bayerischen Versammlungsgesetz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren