Fessler weiter der Chef

Bürgermeister von Großkarolinenfeld verteidigt sein Amt

So viel Rückhalt gibt Kraft: Drei Parteien und eine Wählergruppierung haben Bernd Fessler zum gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten in Großkarolinenfeld erklärt. mit der Unterstützung von CSU, PLW, SPD und den Grünen zog also der Bürgermeister in den Wahlkampf, um seinen Platz im Rathaus zu behaupten. Sagegen hatte Sepp Lausch von den Freien Wählern keine Chance. Fessler erreichte am Sonntagabend 69,91 Prozent der abgegebenen Stimmen, auf Lausch entfielen 30.39 Prozent. Somit: Business as usual in Großkaro. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren