27 neue Corona-Fälle im Landkreis

Die Zahl der offiziell gemeldeten Corona-Infizierten im Landkreis Rosenheim steigt zwar weiter, nimmt aber an Dynamik ab: Im Zuständigkeitsgebiet des Staatlichen Gesundheitsamtes Rosenheim sind jetzt Stand Montag, 24 Uhr, 306 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden, meldet die Behörde. Die Zahl der tatsächlich Infizierten liegt wohl allerdings um ein Mehrfaches höher (leichtere Symptome, keine Tests, keine Registrierung – aber trotzdem Überträger).

Die Lage bleibe sehr sehr ernst, betonte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder heute bei einer Pressekonferenz. Nach seiner Auffassung gibt es noch keinen Anlass zu Entwarnung. Die Zahl der Corona-Infizierten in Bayern ist laut Söder mittlerweile auf 6.362 gestiegen. 31 Menschen sind laut den jüngsten Zahlen des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit vom Dienstag im Freistaat bislang an Corona gestorben.

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml sagt: „Gegenwärtig befinden sich rund 700 Menschen wegen Corona in stationärer Behandlung.” 120 von ihnen sind intensivbettenpflichtig. „Betroffen sind dabei auch 35-Jährige”, sagt die Ministerin. Es sei also „keineswegs nur eine Krankheit älterer Menschen …