Brennender Komposthaufen in Fischbachau

24-jähriger Münchner entsorgt noch heiße Asche aus einem Holzofen und setzt Kompost in Brand

image_pdfimage_print

Am Sonntagabend um 18:45 Uhr wurde die Feuerwehr Fischbachau zu einem Brand in ein Waldstück im Ortsteil Birkenstein gerufen. Vor Ort konnte von der Feuerwehr ein Flächenbrand auf  eund vier Quadratmetern und zirka zwei Meter hohen Flammen festgestellt  und gelöscht werden.

Vor Ort war zunächst kein Verursacher des Brandes festzustellen, es ergaben sich aber für die ebenfalls hinzugerufenen Polizeibeamten der PI Miesbach bereits erste Hinweise auf einen möglichen Verantwortlichen. Dieser meldete sich dann einige Zeit später selbst bei der Polizei. Es stellte sich heraus, dass der 24-jährige Münchner Asche aus einem Holzofen auf einem Komposthaufen entsorgt hatte und anschließend wegfuhr. Durch die noch vorhandene Glut geriet der Komposthaufen dann in Brand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Gegen den Münchner wird nun wegen Herbeiführen einer Brandgefahr ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren