Rauch in der Neurologischen Klinik

Feuerwehr Bad Aibling rückt am Freitagabend aus - überhitzte Moorkissen waren der Auslöser

image_pdfimage_print

Am Freitagabend wurde die Feuerwehr Stadt Bad Aibling zur Neurologischen Klinik in der Kolbermoorer Straße alarmiert. Dort hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Da der Melder laut Laufkarte in einem besonders isolierten Bereich lag, wurde unter erhöhten Schutzmaßnahmen und reduzierter Personalstärke vorgegangen. Glücklicherweise stellte sich aber schnell heraus, dass der betroffene Raum doch noch ausserhalb der Isolierstation lag.

Nachdem der Angriffstrupp eine Rauchentwicklung aber kein offenes Feuer gemeldet hat, wurden vom Einsatzleiter noch zusätzliche Kräfte aus der Bereitschaft, die sich noch in der Wache befand an die Einsatzstelle beordert. Die Urasche für die Rauchentwicklung war ein elektrisch beheiztes Wasserbad für Moorkissen das überhitzte und die darin liegenden Moorkissen sich mit der Heizspindel verschmolzen. Als das Behältnis vom Stromnetz getrennt wurde, konnte der Inhalt mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht und die Räumlichkeiten mit einem Überdrucklüfter belüftet werden.

Nach etwa eineinhalb Stunden konnte die Anlage wieder zurück gestellt und wieder an den Betreiber übergeben werden.

Fotos: © Feuerwehr Bad Aibling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren