Ein großes Dankeschön

Aktion „2gether4BadAibling" hatte viele Teilnehmer - Übergabe am 1. Mai - Erlös geht an die Bürgerstiftung

image_pdfimage_print

Zusammenstehen in schwierigen Zeiten und den Leuten ein kleines Dankeschön sagen, die sich in besonderem Maße um das Wohl ihrer Mitmenschen kümmern – das wollten Initiator Alexander Wolff und einige heimische Unternehmer mit der Aktion „2gether4BadAibling” tun. Die Idee: Fotos von Aiblinger Bürgern, auf denen diese mit ihrer Firma, Haus, Garten zu sehen sind, werden zu einer Collage zusammen gestellt mit dem Titel „Danke von Aiblingern für Aiblinger”.

Jetzt war es soweit: Am Freitag, dem 1. Mai, dem Tag der Arbeit, konnten Alexander Stark, der die Gestaltung der Collage vorgenommen hat und Alexander Wolff, der die Idee hatte und sich um die Umsetzung des Ganzen gekümmert hat, ein Exemplar an das Krankenhaus Bad Aibling übergeben. Sie taten dies auch stellvertetendend für alle Mitinitatoren, wie Jost Deitmar vom Lindner, Josef Steffl vom Pentrieder, Christian Schönberger von der Schlosserei Schönberger und neuer Stadtrat. Mit der Collage  wollen sich die Beteiligten bei allen bedanken, die in dieser Zeit Ihren Weg gefunden haben, Aibling am Laufen zu halten. Der Dank galt nicht nur den Ärzten und Krankenschwestern, sondern auch dem Reinigungspersonal, den Supermärkten, aber auch den Müllfahrern, den Gastronomen sowie den Kunden, die Essen zum Mitnehmen bestellen. Die Aktion  richtet sich auch an die Taxifahrer, an Rettungsdienste, Bauhof der die Mülltonnen leert, an die Stadtverwaltung, die Fragen beantwortet und Anträge auf Stundung versucht so schnell wie möglich zu bearbeiten und jeden, der versucht, seinen Beitrag zu leisten. Auch ein Dank an alle die für ihre Nachbarn einkaufen gehen, an alle die in ihren Gebeten an andere dDenken oder Ihren Beitrag leisten in dem sie zuhause bleiben. Also ein Dank von allen an alle.

Den Initiatoren war es bei der Übergabe sehr wichtig, dass aus allen Schichten ein Vertreter auf dem Bild ist. Sowohl die Kaufmännische Leitung Erhard Marburger, Ärzte, Schwestern, Physio, aber auch Hausmeister, Putzfrau, Küchenkräfte. Denn jeder ist nur ein Zahnrad in diesem System.

Die Aktion geht jetzt auch noch weiter, ursprünglich war angedacht, dass 10 Prozent von jedem verkauften Bild an die Bürgerstiftung gespendet werden. Jetzt hat das Studio 14 von Alexander und Johanna Stark aber ein besseres Angebot gemacht, nach Abzug der Kosten für das Foto für die Klinik und den Selbstkosten für Druck der bestellten Bilder geht der Rest komplett an die Bürgerstiftung Bad Aibling.

Bilder gibt es auf Leinwand in den Formaten

60×40 für 30 Euro

80×60 für 50 Euro

120×80 für 70 Euro

auf Seidenmatten Papier 60×40 für 20 Euro

Bestellen könnt Ihr entweder unter Angabe von Rechungsdaten, der gewünschten Größe per Email an 2gether4badaibling@gmail.com oder info@studio14.de oder persönlich im Studio 14 zu den Öffnungszeiten oder beim  Zentrum med. Fußpflege Alexander Wolff & Maria Wolff GbR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren