Große Sorge: „Verspielen das Erreichte”

Am heutigen Montagnachmittag meldet das Landratsamt 36 neue Corona-Fälle vom vergangenen Wochenende. Hiervon seien 22 durch Reihenuntersuchungen aufgefallen. Bisher sind somit insgesamt 2655 Fälle von COVID-19 in Stadt und Landkreis Rosenheim offiziell aufgetreten. Die Zahl der Verstorbenen ist über das Wochenende mit bislang insgesamt 177 Opfern gleich geblieben. 33 Patienten befinden sich aktuell auf einer Intensivstation. Dr. Wolfgang Hierl, Leiter des Gesundheitsamtes, ist äußerst besorgt in Anbetracht einer zunehmenden Missachtung der Schutzmaßnahmen – vor allem auf den Demos …

Dr. Wolfgang Hierl aus Rosenheim:

„Wenn ich die Bilder der Demonstrationen gegen die Corona-Beschränkungen vom Wochenende sehe, bei denen die erforderlichen Abstände zum Teil nicht eingehalten wurden, keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen wurde und deutlich mehr als 50 Personen teilgenommen haben, so habe ich große Sorge, dass wir das in der Pandemiebekämpfung Erreichte verspielen könnten.

Das Gesundheitsamt wird die Lage weiterhin genau beobachten, um bei einem Anstieg der Infektionszahlen rechtzeitig die erforderlichen Gegenmaßnahmen ergreifen zu können. Das kann auch bedeuten, dass dann bereits eingetretene Lockerungen der Kontaktbeschränkungen wieder zurückgenommen werden müssen.“