Eine Freude für die Patienten

Zum digitalen Kontakt mit den Lieben daheim: Rotary Club spendet an die RoMed-Klinik Bad Aibling 1000 Euro für Tablets

image_pdfimage_print

Der Rotary Club Rosenheim unterstützt die RoMed-Klinik in Bad Aibling während der Corona-Krise mit einer großzügigen Spende in Höhe von 1000 Euro: Erhard Marburger, Kaufmännischer Leiter, und Dr. Markus Konert, Ärztlicher Direktor bedankten sich jetzt herzlichst bei Dr. Guido Pfeiffer, Präsident des Rotary Clubs Rosenheim und zudem ein ehemaliger Kollege. „Die Spende werden wir in Tablets investieren, um unseren Patienten die Kommunikation mit ihren Angehörigen zu ermöglichen“, sagt Erhard Marburger. Auch die RoMed-Klinik in Bad Aibling war ja in den letzten Wochen für Besucher geschlossen. 

Unser Foto zeigt von links Dr. Markus Konert, Ärztlicher Leiter, Dr. Guido Pfeiffer, Präsident des Rotary-Club sowie Erhard Marburger, Kaufmännischer Leiter.

„Gerade für unsere älteren Patienten war es sehr schwer, ihre Familien über Wochen nicht sehen zu können.“, sagt Dr. Markus Konert. „So haben sie jetzt zumindest die Möglichkeit, ihre Angehörigen zu sprechen und zu sehen. Außerdem wird es in unserer Klinik noch lange Bereiche geben, in denen Besuche nicht stattfinden können.“

„Wir freuen uns sehr über die Spende“, betont Marburger und ergänzt: „Diese finanzielle Unterstützung ermöglicht es uns, unseren Patienten eine Freude zu bereiten“.

Foto: RoMed Kliniken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren