Auffahrunfall im Rückreise-Verkehr

Schutzengel fuhren mit: Drei Personen zum Glück „nur" leichter verletzt - 25.000 Euro Sachschaden

image_pdfimage_print

Gestern Abend gegen 18.30 Uhr hat sich auf der Autobahn Salzburg – München im Landkreisbereich ein Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen ereignet. Im dichten Rückreise-Verkehr stockte es im Anschlussbereich Frasdorf: Ein 58-jähriger aus München bremste seinen Peugeot 308 auf der rechten Fahrspur ab. Die dahinter fahrende 36-jährige Münchnerin bremste ihren 1er BMW noch rechtzeitig. Der darauffolgende 24-jährige aus Baden-Württemberg konnte jedoch seinen Renault Megan nicht mehr rechtzeitig anhalten, der Megan prallte erst auf den BMW und schleuderte diesen auf den Peugeot.

Im Peugeot wurde der 58-jährige Münchner leicht verletzt und kam ins Klinikum Rosenheim, seine Beifahrerin blieb unverletzt. Im BMW und im Peugeot wurden die Beifahrer leicht verletzt ins Krankenhaus Prien verbracht.

Der Peugeot war nicht mehr fahrbereit und mußte abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 25.000 Euro.

Die Versorgung der Verletzten wurde von Rettungssanitätern und Notärzten aus Rosenheim und Traunstein geleistet. Die Feuerwehr Frasdorf sicherte die Unfallstelle ab, leitete den Verkehr und beseitigte auslaufende Betriebsstoffe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren