Die Joints von Pfingsten und ihre Folgen

Ein 18-Jähriger viel zu schnell und mit Drogen im Blut unterwegs - Endstation Polizei

image_pdfimage_print

Die Polizei hat gestern im Gemeindegebiet von Riedering im Landkreis eine Geschwindigkeits-Überwachung per Lasermessgerät durchgeführt. Gegen 11 Uhr wurde dabei auch ein 18-jähriger Autofahrer wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit mit seinem Pkw angehalten. Bei erlaubten 70 km/h zeigte das Messgerät rund 90 km/h an. Im Rahmen der Befragung bemerkten die Polizisten bei dem jungen Mann drogentypische Auffälligkeiten.

Der 18-Jährige gab daraufhin den Konsum von Drogen am Pfingst-Wochenende zu, so die Polizei am heutigen Mittwochvormittag.

Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und nun erwartet den Fahrer ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg sowie ein Fahrverbot.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren