Auftakt für sieben Kirschwochen

Die ersten beiden Wochen wird die Süss-Sorte „Burlat“ geerntet

image_pdfimage_print

Die besondere Lage des Samerberger Ortsteils Brunn hoch über dem Inntal macht es möglich, dass man dort bereits mit der heurigen Kirschernte beginnen konnte. Wie Simon Mayer, Vorsitzender vom örtlichen Obst- und Gartenbauverein Samerberg, bei der Ernte den vorbeikommenden Leuten gerne erklärt, gibt es in Bayern sieben Kirschwochen. Den Auftakt für die ersten beiden Wochen macht die Süss-Sorte „Burlat“. Es folgt dann die Sorte „Regina-Herzkirschen“ und zum Abschluss wird die Sorte „Schneider späte Knorpelkirsche“ geerntet.

Kirschliebhaber können an Erntetagen erntefrische Abpackungen zum Preis von drei Euro je Kilogramm vor dem Sigl-Hof in Brunn mitnehmen. Brunn ist mit dem Auto über Samerberg-Schilding und zu Fuß oder mit dem Rad vom Neubeuerer See zu erreichen.

 

Foto: Simon Mayer bei seiner ersten Kirsch-Ernte in seinem Garten in Samerberg-Brunn.

Foto: hö

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren