Waffen und Drogen im unterschlagenen Auto

Kein guter Tag für zwei Polen bei Polizeikontrolle auf der A8 bei Bad Feilnbach

image_pdfimage_print

Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Raubling kontrollierten am vergangenen Freitag gegen 10.30 Uhr  an der A 8 im Gemeindebereich Bad Feilnbach einen Kia mit polnischer Zulassung. Dabei stellten die Beamten fest, dass für das Fahrzeug eine Fahndungsnotierung aus Polen bestand.

Bei der anschließenden Durchsuchung der beiden polnischen Insassen und des Fahrzeugs förderten die Fahnder einige unerlaubte Gegenstände zutage:

Eine griffbereite Schreckschusspistole ohne Prüfzeichen, drei Wurfmesser samt Holster, ein Butterflymesser, ein Einhand-Cuttermesser, eine kleinere Menge Haschisch sowie knapp sechs Gramm Kokain, dazu gebrauchte Utensilien zum Konsum von Drogen.

Wegen Verdacht auf Drogeneinwirkung wurde beim 40-jährigen Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt. Er und sein 43 Jahre alter Beifahrer kassierten entsprechende Strafanzeigen nach dem Betäubungsmittel- und Waffengesetz. Den unterschlagenen Kia sowie Waffen und Betäubungsmittel stellten die Fahnder sicher.

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurden die Männer auf freien Fuß gesetzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren