Drogen im Auto

... und Waffen in der Wohnung - Zwei Ungarn bei Bad Feilnbach von der Polizei festgenommen und jetzt in U-Haft

image_pdfimage_print

Zwei ungarische Staatsangehörige gerieten am vergangenen Sonntagmorgen im Landkreis in das Visier von Fahndern der Grenzpolizeiinspektion Raubling. Auf der A 8 nahe Bad Feilnbach waren die Beiden – 38 und 27 Jahre alt – mit einem Pkw Ford Fiesta mit Traunsteiner Kennzeichen in Fahrtrichtung Salzburg unterwegs, als sie von der Grenzpolizei kontrolliert wurden. Dabei stießen die Schleierfahnder in dem Wagen auf etwa 150 Gramm Marihuana sowie eine Kleinmenge Amphetamin …

Die Männer wurden festgenommen.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellten die Fahnder in der Wohnung des 27-Jährigen mehrere Marihuana-Pflanzen sowie szene-typische Drogenutensilien sicher. Darüber hinaus stießen die Fahnder hier auf verbotene Gegenstände und Waffen nach dem Waffengesetz in Form von einem Schlagring, einer verbotenen Soft-Air-Waffe sowie vier als Taschenlampen getarnte Elektroschocker.

Unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein hat die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim die weiteren Ermittlungen – insbesondere zur Herkunft der sichergestellten Drogen – übernommen.

Auf entsprechenden Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die dringend Tatverdächtigen im Laufe des gestrigen Montag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher schließlich für beide Ungarn die Untersuchungshaft anordnete.

Anschließend wurden die Männer in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Foto: Polizeipräsidium

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren