Sexueller Angriff in einem Laden

In der Rosenheimer Innenstadt: Verkäuferin alarmiert die Polizei - Festnahme eines 43-Jährigen

image_pdfimage_print

Zu einem sexuellen Angriff ist es am gestrigen Samstagmittag in einem Geschäft in der Rosenheimer Innenstadt gekommen. Das meldet das Polizeipräsidium am heutigen Sonntagmittag. Ein 43-jähriger Mann wurde gegenüber einer Verkäuferin plötzlich übergriffig. Die Frau wehrte sich heftig und alarmierte die Polizei. Der Täter konnte in unmittelbarer Nähe des Geschäfts festgenommen werden. Er sitzt zwischenzeitlich in Untersuchungshaft. Die Kripo Rosenheim ermittelt.

Am Samstagmittag gegen 12.15 Uhr habe der Mann aus Bulgarien den Laden in der Rosenheimer Innenstadt betreten. Unter einem Vorwand habe er dann eine Verkäuferin in einen abgelegenen Teil des Geschäfts gelockt. Dort habe er begonnen, die Frau mit sexueller Absicht anzugreifen, so die Polizei laut der Aussage der Frau.

Diese konnte sich gegen den Angriff heftig wehren und auch eine zufällig anwesende Kundin sei auf die Situation aufmerksam geworden – so habe der Mann von der Verkäuferin abgelassen und das Geschäft verlassen.

Die verständigte Polizei konnte den Angreifer kurze Zeit später in der Nähe des Geschäfts auf einer Baustelle vorläufig festnehmen.

Das Fachkommissariat 1 der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der dringend Tatverdächtige am Sonntagvormittag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher die Untersuchungshaft für den Bulgaren anordnete. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.