Neue Büros zum Teil schon bezogen

Im sanierten Verwaltungsgebäude des Landratsamtes - Gewerberecht vorübergehend nicht erreichbar

image_pdfimage_print

Das sanierte Verwaltungsgebäude des Landratsamtes in der Wittelsbacherstraße 55 in Rosenheim wird in Betrieb genommen. Aufgrund der Umzüge ist ein wichtiges Sachgebiet aber in der kommenden Woche nur bedingt erreichbar: Das Gewerberecht. Beim Antrittsbesuch von Landrat Otto Lederer (links) im Sachgebiet Wasserrecht gab es viel Lob für die neuen Büros. Abteilungsleiter Dr. Rasso Ludwig und Sachgebietsleiterin Claudia Schweinöster stellten dem Landrat alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor, darunter auch Florian Huber (rechts), der für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen zuständig ist.

In der kommenden Woche steht nun der Umzug des Teams auf dem Plan, das unter anderem für Gewerbe- und Gesundheitsrechts zuständig ist sowie für Heimaufsicht und Betreuungsstelle. Es wird deshalb nur bedingt erreichbar sein, auch wenn es derzeit viele Anfragen per Telefon und E-Mail vor allem wegen des Themas Infektionsschutz gibt.

„Wir versuchen natürlich, Anfragen soweit möglich im Auge zu behalten. Aber insbesondere, wenn die Technik umgebaut wird, wird es zu Einschränkungen kommen“, bedauert die Sachgebietsleiterin Jutta Gschwendtner.  

Neben dem Sachgebiet Wasserrecht haben bereits das Sachgebiet Immissionsschutz, Abfallrecht, das Sachgebiet Naturschutz, Gartenfachberatung sowie die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses ihre neuen Büros bezogen. Geplant ist zudem noch der Umzug von Bauverwaltung, Bauleitplanung, Bautechnik und Denkmalschutz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren