Nach Corona-Abi mit Lachgas abgefeiert?

Leider aber gar nicht lustig: Beim Kiosk am Happingerau-See wüteten Unbekannte - Polizei fahndet

image_pdfimage_print

Waren es Schüler von Abschluss-Klassen, die eventuell ihr Abi hinter sich haben? Die Ermittlungen zu einem eingeleiteten Strafverfahren wegen Sachbeschädigung laufen jedenfalls offenbar auch in diese Richtung: Beamte der Rosenheimer Polizei wurden heute Vormittag zum Kiosk des Happingerau Sees gerufen. Vor Ort waren Überreste vermutlich einer Party der vergangenen Nacht vorzufinden, wie die Polizei am heutigen Mittwochnachmittag meldet. Zum Beispiel etliche kleine Metallkapseln stellten die Polizisten sicher – Zeugen sagten, diese seien mit Lachgas befüllt (gewesen). Gefunden wurden aber auch zerschlagene Glasflaschen, Papier- und andere Müllreste, die verstreut herumlagen. Außerdem beklagt der Kioskbetreiber demolierte Sitzmöbel wie Bänke und Tische. Auch ein Schloss einer Eisentür wurde beschädigt. Ob die Täter hier versucht haben, weiter in den Kiosk zu gelangen, ist aktuell Stand der Ermittlungen.

Der entstandene Sachschaden könne derzeit noch nicht genau beziffert werden.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Rosenheimer Polizei unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren