Eine Kuh auf der Autobahn

Vollsperrung auf der A8 bei Rohrdorf gestern Abend wegen ausgebüxtem Tier

image_pdfimage_print

Am Montagabend gegen 22.00 Uhr sorgte eine entlaufene Kuh im südlichen Landkreis Rosenheim für einige Aufmerksamkeit. Das Tier passierte zunächst den Bahnübergang in Pfraundorf, weswegen der Bahnverkehr dort eingeschränkt werden musste. Im Zuge der sofort eingeleiteten „Fahndung“ wurde das Tier gesichtet, wie es die Anschlussstelle Rosenheim der Autobahn in Richtung Salzburg betrat.

Durch die hervorragende Zusammenarbeit verschiedener Dienststellen der Landespolizei und der Bundespolizei konnte die Bundesautobahn unverzüglich beidseitig gesperrt werden, um eine Gefährdung der Verkehrsteilnehmer, der Einsatzkräfte und nicht zuletzt des Tieres zu verhindern.

Erst nach einer längeren „Verfolgungsjagd“ zwischen den Anschlussstellen Rosenheim und Rohrdorf in Fahrtrichtung Salzburg konnte das Tier mithilfe seines Besitzers gesund eingefangen und wohlbehalten, aber deutlich entkräftet, nach Hause gebracht werden.

Die Sperrungsmaßnahmen dauerten in etwa 40 Minuten an. Um- bzw. Ableitungsmaßnahmen wurden hierfür eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren