Berufsbetreuer gesucht

Engagement, Flexibilität sowie Belastbarkeit und Geduld sind gefragt

image_pdfimage_print

Die Betreuungsstelle des Landratsamtes Rosenheim sucht berufsmäßige Betreuerinnen und Betreuer. Die Zahl von Menschen, die wegen ihres hohen Alters, einer schweren Krankheit oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr oder nur noch teilweise selbst regeln können und rechtliche Betreuung benötigen, steigt stetig an.

Für das Führen von rechtlichen Betreuungen kommen vor allem Personen mit einem Psychologie- oder Pädagogik-Studium, aber auch Menschen aus sozialen Berufen, mit Verwaltungsausbildung, mit Jura- oder BWL-Studium in Betracht. Neben persönlichem Engagement, Flexibilität und Belastbarkeit sind Geduld und Einfühlungsvermögen im Umgang mit kranken und behinderten Menschen Grundvoraussetzung.

 

Die Ausübung einer rechtlichen Betreuung ist anspruchsvoll und erfordert ein breites, fächerübergreifendes Wissen, insbesondere im Sozial- und Verwaltungsrecht. Hierfür sind ein hohes Verhandlungs- und Verwaltungsgeschick sowie eine selbständige, strukturierte und verantwortungsbewusste Arbeitsweise von Bedeutung. Die Bereitschaft, sich weitere Kenntnisse im Betreuungsrecht anzueignen, wird vorausgesetzt. Die berufsmäßige Führung von Betreuungen ist eine selbständige Tätigkeit.

 

Interessierte Personen können sich für weitere Auskünfte an die Betreuungsstelle des Landratsamt Rosenheim, Michael Schwägerl, wenden telefonisch unter 08031/392 6130 oder per Mail unter betreuungsstelle@lra-rosenheim.de.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren