Mit Kokain auf der A8 unterwegs

30-jähriger Italiener bei Bad Feilnbach von Grenzpolizei gestoppt

image_pdfimage_print

Die Grenzpolizei kontrollierte am Mittwoch einen italienischen Autofahrer auf der A8. Bei der Kontrolle wurden Drogen sichergestellt. Die Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die Ermittlungen. Der Familienvater kam hinter Gitter.

Der 30-jährige Italiener, der in Osnabrück lebt, wurde von Beamten der Grenzpolizeiinspektion Raubling auf der A8 bei Bad Feilnbach mit seinem Pkw angehalten und kontrolliert. Im Fahrzeug befanden sich zudem seine 26-jährige Lebensgefährtin und die zwei gemeinsamen Kinder.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs wurden insgesamt knapp 55 Gramm Kokain aufgefunden und sichergestellt.

Das Fachkommissariat für Rauschgiftdelikte der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernahm unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein die weiteren Ermittlungen. Die zuständige Staatsanwaltschaft Traunstein stellte aufgrund des Sachverhalts Haftantrag gegen den 30-jährigen Tatverdächtigen.

Der zuständige Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen den Beschuldigten, dieser wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die 26-jährige Lebensgefährtin konnte nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen die Reise zusammen mit den beiden Kindern fortsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren