Sexuelle Belästigung im Regionalzug

Bundespolizei sucht weitere Opfer und Zeugen für Vorfall zwischen Kufstein und Rosenheim

image_pdfimage_print

In der vergangenen Woche hat die Bundespolizei am Bahnhof in Rosenheim einen mutmaßlichen Sexualstraftäter festgenommen. Der kroatische Tatverdächtige soll ersten Erkenntnissen zufolge in einem Zug zwischen Kufstein und Rosenheim eine 17- und eine 19-Jährige sexuell belästigt haben. Auf richterliche Anordnung hin wurde der gefasste 40-Jährige bereits in Untersuchungshaft genommen.

Wie sich bei der Auswertung aller verfügbarer Video-Aufzeichnungen im Regionalzug inzwischen herausgestellt hat, kommen noch mindestens zwei weitere Opfer des Mannes in Betracht. Es dürfte sich ebenfalls um Minderjährige oder junge erwachsene Frauen handeln.

Die Bundespolizeiinspektion Rosenheim bittet daher alle Personen, die am Mittwoch, 8. Juli, zwischen 14 und 14.30 Uhr, im Meridian-Zug zwischen Kufstein und  Rosenheim Zeugen oder selbst Opfer einer sexuellen Belästigung geworden sind, sich unmittelbar oder telefonisch (0 80 31 / 80 26 21 02) zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren