Schulamt am Limit

Leiter Müller heute zum Landrat: „Hoffe sehr, dass nach den Ferien wieder Normalunterricht möglich ist“

image_pdfimage_print

Corona hat Spuren hinterlassen im Schulamt Rosenheim – positive wie negative. Beim Antrittsbesuch von Landrat Otto Lederer am heutigen Donnerstag bei Schulamtsleiter Edgar Müller, seiner Stellvertreterin Angelika Elsner sowie den Schulräten Marion Zoudlik, Markus Kinzelmann und Herbert Unterreiner wurden alle Aspekte angesprochen und diskutiert.

Wir haben x-mal darüber berichtet in den vergangenen Wochen: Um die Abstandsregeln einhalten zu können, mussten die Schulklassen aufgeteilt werden. Weil immer nur die Hälfte der Schülerinnen und Schüler einer Klasse anwesend sein konnte, musste der Unterricht im Schichtbetreib gehalten werden. Das zusätzliche Organisieren einer Notbetreuung brachte manche Schulen personell in arge Bedrängnis.

Verschärft wurde die Lage, weil Lehrkräfte, die entweder schwanger oder einer Risikogruppe angehörten, für den Präsenzunterricht nicht zur Verfügung standen. Schulamtsleiter Edgar Müller sagt, „wir sind am Endpunkt angekommen, was die Raum- und Lehrerkapazitäten angeht. Ich hoffe, dass nach den Sommerferien wieder Normalunterricht möglich ist.“

Sehr positiv äußerten sich Müller und seine Kolleginnen und Kollegen zum Home-Office. Diese wegen Corona notwendig gewordene Möglichkeit des Arbeitens wollen sie zukünftig weiter nutzen. Otto Lederer sagte dazu, „wir beschäftigen uns intensiv damit und wollen es ausbauen, auch wenn Präsenz im Büro immer wieder notwendig ist. Wir wollen es auch deshalb ausbauen, um die vorhandenen Büro-Kapazitäten besser nutzen zu können.“

Ein Schulamt ist eigentlich zuständig für Grund- und Mittelschulen. In der Corona-Krise unterstütze das Rosenheimer Amt aber auch Realschulen, Gymnasien und Berufsschulen, in dem es die Verteilung von Desinfektionsmitteln und Mund-Nasen-Bedeckungen mitorganisierte. Hier gab es von Müller viel Lob für die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Katastrophenschutz.

Das Schulamt Rosenheim ist eines der größten in Oberbayern und das einzige Doppel-Schulamt, weil es zuständig ist für die kreisfreie Stadt Rosenheim und den Landkreis Rosenheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Schulamt am Limit

  1. Die Coronavirus-Zahlen in Deutschland und Bayern steigen seit Tagen (wenn auch nur leicht) wieder an. Nach den Sommerferien – das sind ja nur noch 6 Wochen – wird in Bayern sicherlich KEIN Normalunterricht möglich sein! Deshalb haben ja alle Schulen auch bei uns im Landkreis entsprechende Szenarien für den weiteren Umgang mit Einschränkungen erarbeiten müssen.

    Antworten