Den Joint in der Hand

„Einer für alle" und das auch noch in Corona-Zeiten - Sicherheitswacht alarmiert die Polizei

image_pdfimage_print

Die Ehrenamtlichen der Rosenheimer Sicherheitswacht befanden sich am vergangenen Freitagabend gegen 19 Uhr im Bereich der Aventinstraße und trafen am dortigen Spielplatz auf eine jüngere Personengruppe. Nach Ansprache hielt ein 19-Jähriger noch einen angerauchten Joint in der Hand, der nach Angaben der Gruppe zuvor – zudem entgegen aller Corona-Schutzmaßnahmen – „die Runde“ gemacht hatte. Über ein polizeiliches Funkgerät wurde von der Sicherheitswacht eine Streife gerufen.

Gegen den 19-Jährigen sowie seine 21-jährigen und 20-jährigen Kumpel aus Erftstadt und Großkarolinenfeld wurde ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Der Joint wurde von der Polizei sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren