Mit Pferdeanhänger in den Bach

Unfall zwischen Beyharting und Schönau: Fahrerin und Tier zum Glück nur leicht verletzt

image_pdfimage_print

Das hätte böse enden können: Mit ihrem Pferdeanhänger landete am Sonntag gegen 8.30 Uhr eine Pkw-Fahrerin in einem Bach neben der Staatsstraße zwischen Beyharting und Schönau in der Gemeinde Tuntenhausen. Die Unfallursache ist noch unklar. Glück hatten sowohl die Fahrerin als auch das Pferd. Sie blieben beide unverletzt. Die Fahrerin befreite zunächst sich selbst aus dem Wagen, der auf dem Dach lag, und dann auch das Tier aus dem Anhänger. Im Einsatz war die Feuerwehr Beyharting. Die Polizeimeldung:

Gegen 8.35 Uhr fuhr eine 22-jährige Frau aus dem Landkreis Ostallgäu mit ihrem Pkw mit Pferdeanhänger auf der Schönauer Straße von Beyharting in Richtung Schönau (Tuntenhausen). Kurz nach dem Ortsschild Beyharting kam die Frau mit ihrem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen das Brückengeländer. Dadurch flog der Pkw samt Anhänger in den Bach Braunau und kam auf dem Dach zum Liegen.

Die 22-Jährige konnte sich selbst befreien und auch ihr Pferd noch aus dem Bach retten. Das Pferd wurde von einer Familienangehörigen in Obhut genommen. Die Fahrerin wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Am Pkw und dem Anhänger entstand ein Totalschaden. Der Abschleppdienst musste mit einem Kran das Fahrzeuggespann aus dem Bach bergen. Die Feuerwehr Beyharting errichtete eine Ölsperre im Bach, regelte den Verkehr und säuberte die Unfallstelle.

 

Fotos: WS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren