Gestohlener BMW sichergestellt

Bei Kontrolle am Irschenberg - Fahnder entdecken gefälschte Daten

image_pdfimage_print

Schleierfahnder der Grenzpolizeistation Kreuth zogen am vergangenen Donnerstag einen gestohlenen BMW X6 aus dem Verkehr. Die Fahnder kontrollierten das Fahrzeug mit französischer Zulassung gegen 16:00 Uhr an der Tank- und Rastanlage Irschenberg. Beide Fahrzeuginsassen konnten sich ordnungsgemäß ausweisen und gaben an, auf dem Weg von Frankreich in die Türkei zu sein.

Als die Beamten jedoch den BMW in Augenschein nahmen, entdeckten sie Ungereimtheiten am Fahrzeug. Es war professionell mit falschen Daten versehen worden, um im Fahndungscomputer nicht aufzutauchen. Nach eingehender Überprüfung stand fest, dass es sich um ein in Frankreich gestohlenes Fahrzeug handelt, das seit 2013 von den französischen Behörden gesucht wird.

Die Schleierfahnder stellten den BMW im Wert von rund 25 000 Euro sicher.

Der 51-jährige Fahrer und sein 21-jähriger Beifahrer mit Wohnsitz in Frankreich konnten belegen, den Wagen letztes Jahr käuflich erworben zu haben. Sie setzten ihre Reise in  einem Taxi fort. Die Kriminalpolizei Rosenheim ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren