Wenn Schirme fliegen und Bäume fallen

Aggressionen, Langeweile: Die Polizei musste sich gestern mit zwei Gruppen junger Leute beschäftigen

image_pdfimage_print

Ein Mitarbeiter einer Gaststätte am Max-Josefs-Platz verständigte die Rosenheimer Polizei, dass eine größere Personengruppe gerade mehrere Schirme des Lokals umwerfen würden. Die Gruppe konnte kurz danach von der Polizei noch angetroffen werden, sie stand neben den umgeworfenen Schirmen. Nach Ermittlungen vor Ort stellte sich ein 23-Jähriger als Täter heraus, der offenbar seine Aggressionen an den Schirmen ausgelassen hatte. Kurz danach traf die Polizei auf eine andere Gruppe auf dem Ludwigsplatz, die gerade einen kleinen, in einen Betontopf eingepflanzten Baum umgeworfen hatten …

Die vierköpfige Gruppe hatte so lange am Topf gerüttelt, bis er von ihnen zu Fall gebracht werden konnte. Die vier Jugendlichen im Alter zwischen 20  und 22 Jahren wurden aufgefordert, den Topf wieder aufzustellen.

Beiden Personengruppen wurde ein Platzverweis erteilt.

Ob ein Sachschaden entstanden ist, muss die Polizei noch ermitteln. Ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung wurde jeweils eingeleitet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren