Mama oder Papa dürfen mit

Auch in der Corona-Krise: Eltern sollen Eingewöhnungsphase ihrer Kinder in die Kita persönlich begleiten

image_pdfimage_print

Eltern dürfen auch während der Corona-Pandemie bei der Eingewöhnung ihrer Kinder in Kinderkrippen oder Kindergärten vor Ort sein. Das teilte Familienministerin Carolina Trautner jetzt in München zum Start des neuen Kita-Jahres ab 1. September mit, berichtet der Bayerische Rundfunk. Eltern dürfen und sollen die Eingewöhnungsphase ihrer Kinder in die Kita persönlich begleiten, heißt es ausdrücklich. Wie auch beim Betreten der Kindertageseinrichtung ganz grundsätzlich sollen sie dabei eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Noch zwei Wochen: Ab dem 1. September besuchen viele Kinder auch im Altlandkreis zum ersten Mal eine Kinderkrippe oder einen Kindergarten. Während der rund zwei bis drei Wochen langen Eingewöhnungsphase begleiten oftmals Eltern und Erzieher das Kind gemeinsam.

Quelle BR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren