Motorradfahrer schwer verletzt

Bei Flintsbach: Kraftrad streift den Gegenverkehr - Hubschrauber im Einsatz

image_pdfimage_print

Mit schweren Verletzungen musste ein 71-jähriger Motorradfahrer aus dem südlichen Landkreis nach einem Verkehrsunfall auf der St. 2089 bei Einöden in das Krankenhaus eingeliefert werden. Wegen der Schwere der Verletzungen musste ein Hubschrauber landen. Wie bis jetzt bekannt ist, überholte der Motorradfahrer einen Lkw.

Dabe übersah er offensichlich ein Fahrzeug im Gegenverkehr, von einem österreichischen Staatsangehörigen geführt, und das Motorrad streifte dieses während des Überholvorgangs. Im Anschluss stürzte der Motorradfahrer. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro.

Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft ein Gutachten angeordnet. Die PI Brannenburg wurde durch die Feuerwehr Fischbach (ca. 15 Mann), durch Kollegen der PI Kiefersfelden und der VPI Rosenheim  unterstützt.

Foto: Barth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren