Verfolgungsjagd um Mitternacht

Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle am Samerberg - zwei Promille im Blut

image_pdfimage_print

Gestern kam es um Mitternacht zu einer filmreifen Szene am Samerberg. Ein 45-jähriger Fahrzeugführer aus dem südlichen Landkreis kam einer uniformierten Streife der Polizei Brannenburg entgegen. Als diese wendeten, waren nur noch die Rückleuchten des Fahrzeuges zu sehen. Trotz eines flotten Fahrstils schlossen die Polizisten nur langsam auf das Fahrzeug auf.

Schnell war den Beamten klar, dass der Autofahrer ahnte, was ihm nun blühen wird – deshalb gab er Vollgas. Glücklicherweise war zu dieser Zeit niemand auf den Straßen unterwegs, denn der Fahrstil wurde immer wilder. Es dauerte bis zur Wohnortadresse, bis die Beamten aufschließen konnten.

Nun war auch klar warum der 45-Jährige es so eilig hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2 Promille! Der Führerschein wurde noch an der Kontrollörtlichkeit eingezogen. Zur Durchführung des Ermittlungsverfahrens wurde eine Blutentnahme durch einen Arzt vorgenommen. Dem 45-Jährigen ist ab sofort das Führen fahrerlaubnispflichtiger Fahrzeuge untersagt und es erwarten ihn bei einer Verurteilung wegen Trunkenheit im Verkehr eine saftige Geldstrafe sowie der endgültige Entzug der Fahrerlaubnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren